aktikBIG

Historie des WENKERS am Markt

Historie

Tradition im modernen Gewand Tradition bewahren und trotzdem am Puls der Zeit bleiben- Wenkers Brauhaus am Alten Markt zeigt, wie man scheinbare Gegensätze spielend miteinander vereinbaren kann.

Schon am Eingang wird man auf die Geschichte des Hauses verwiesen, und auf die darf man zu Recht stolz sein: Immerhin befindet man sich hier an exakt dem Ort, wo einst das beliebte Dortmunder Export erfunden wurde. Die alte Krone am Markt, das Stammhaus der Dortmunder Kronen, wurde zwar im Krieg vollständig zerstört, später jedoch an gleicher Stelle wieder aufgebaut, und hat seine Funktion somit vom Mittelalter bis in die Gegenwart fortgesetzt.

Historie

Seinen heutigen Namen verdankt das Lokal Heinrich Wenker, der das Haus 1729 übernahm. Historische Fotos, Bilder und Urkunden ergeben einen hübschen Kontrast zum ansonsten recht urban-modernen Ambiente mit drei Großbildleinwänden die jedes Wochenende und zu Champions-League Spieltagen viele Fußballbegeisterte anlockten.

WENKERS heute so aktuell wie nie

Historie

Transparente, tütenförmige Lampen baumeln von der hohen Decke, bordeaux- und ockerfarbene Wände sowie dunkle Holztische verleihen dem Brauhaus einen schlichten Chic, in dem sich Menschen aller Altersklassen wohlfühlen. Das Hausbier Wenkers Urtrüb mit 13% Stammwürze und ca. 5% Alkohol sowie die bekömmliche Schwarzbier-Variante werden nach dem Originalrezept von Heinrich Wenker gebraut. Ist man mit einer größeren Runde unterwegs kann das Urtrüb auch im 10er Fässchen am Tisch gezapft werden.

Die Küche bietet von Brauhaus-typischen Kleinigkeiten wie die Dortmunder Salzkuchen mit Mett und vielen anderen Variationen über westfälische Spezialitäten bis hin zum Steak oder Zander eine ansprechende Auswahl die durch wechselnde saisonale Gerichte wie z.B. Muschen, Spargel oder Pfifferlingen sinnvoll ergänzt wird.