Im WENKERS geht es um die (Leber)-Wurst

Leberwurst

Durch Zugabe von Bier ist eine neue Spezialität entstanden

Im Wenkers geht es derzeit um die Wurst. Genauer gesagt um die Leberwurst. Gemeinsam mit einem Dortmunder Metzger hat der Betriebsleiter des Wenkers ein neues Gemeinschaftsprodukt entwickelt: eine Bierleberwurst.

„Wer Leberwurst mag, wird unsere Bierleberwurst lieben“, sagt der Wenkers-Betriebsleiter Jörg Kemper. Denn Leberwurst an sich ist bekanntlich schon ein schmackhafter Genuss. Fügt man bei der Herstellung Wenkers Urtrüb hinzu, veredelt das die grobe Streichwurst zu einer exklusiven Spezialität nach Dortmunder Art.

 

Der Alkohol verdunstet im Zuge des Herstellungsprozesses, das typische Bier-Aroma bleibt jedoch erhalten. Und somit verleiht das Wenkers Urtrüb der groben, handgemachten Leberwurst seine leicht hopfige und malzige Note.

Der Verkauf startet mit der Dortmunder Weihnachtsmarkteröffnung. Das 200-Gramm-Glas mit Wenkers Bierleberwurst kostet 5,50 Euro und ist einzig im Wenkers zu erhalten. Dort erweitert die Spezialität den Reigen der kulinarischen Wenkers-Kreationen; denn es gibt bereits ein Bier-Gelee, Biersenf und einen Bierkuchen in der Dose.